Casual Games – Spiele für jede Gelegenheit!

Mit Casual Games oder Gelegenheitsspielen wird eine breite Palette an Spielen bezeichnet. Allen gemeinsam ist, dass sie relativ einfach zu verstehen und praktisch sofort spielbar sind. Damit sind Casual Games gut geeignet für Gelegenheitsspieler und als Abwechslung zwischendurch. Möchten Sie mehr über diese Games erfahren? HighendRadar.de gibt Ihnen dazu die Gelegenheit!

Casual Games sind Gelegenheitsspiele für zwischendurch!

Casual Games sind unkompliziert und schnell zu spielen. Hier gibt es Gelegenheitsspiele!

Unter Casual Games kann sich der Laie erst mal herzlich wenig vorstellen. Den Begriff „casual“ kennen vielleicht Mode-Interessierte als Bezeichnung für Alltagskleidung. Bezogen auf Spiele bedeutet der Begriff, dass diese Games als Gelegenheitsspiele ohne Vorbereitung oder aufwändiges Erlernen von Spielregeln gespielt werden können. Es sind sozusagen Spiele für jede Gelegenheit. Die Abgrenzung zu anderen Spiele Genres ist nicht immer eindeutig. So gibt es viele kostenlose Browsergames, die in anderen Kategorien zu finden sind, aber zu den Casuals zählen. Die Regeln der Gelegenheitsspiele sollten intuitiv erfasst werden können und relativ anspruchslos sein. Wer also zu den eher ungeduldigen Zeitgenossen zählt, könnte Gefallen daran finden.

Casual Games – wer spielt sie und womit?

Viele Casual Games sind nicht nur schnell zu spielen, sondern stellen auch an die Hardware des Spielgeräts keine besonderen Anforderungen. Deshalb ist kein High-End Gamer PC oder eine spezielle Grafikkarte erforderlich, die vielleicht für 3D Browsergames von Vorteil sein könnte.  Auch Handhelds wie die Gamebox oder Spielekonsolen sind die schnellen Zwischendurch-Spiele bestens geeignet.

Spieler von Casual Browsergames suchen z. B. eine spontane Entspannung für die Pause, bei der sie nicht erst lange nachlesen müssen, wie das Spiel funktioniert. Deshalb werden Gelegenheitsspiele auch meist einzeln gespielt, womit der organisatorische Aufwand zur Koordination der Mitspieler wie bei Multiplayer Browsergames entfällt.

Untersuchungen haben gezeigt, dass Casual Gamer sich nicht allzu sehr für Games interessieren und sich selbst auch nicht als Spieler wahrnehmen. Das Spielen an sich hat für sie keine besondere Bedeutung. Im Vordergrund steht für Gelegenheitsspieler der Effekt der Entspannung und Erhöhung des Konzentrationsvermögens auf die wichtigeren Dinge. Übertriebener Ehrgeiz und das Streben nach Rekorden in Gamingbereich sind dem Casual Gamer eher fremd.

Beispiele für Casual Games

Typische Merkmale der Casual Games wie „schnell“ und „einfach“ treffen auch auf andere Spiel Genres zu, z. B. Skill Games oder Geschicklichkeitsspiele. Nehmen wir als Beipiel das bekannte Kartenspiel „Freecell“. Es besitzt einfache Regeln und ist schnell zwischendurch zu spielen. Gleichzeitig stellt es Ansprüche an ganz bestimmte Fähigkeiten (Skills).

Aus der realen Welt bekannte Kinderspiele, Würfelspiele oder Wissensspiele wurden vielfach in Form von Casual Games in die digitale Welt übertragen. Schnittmengen gibt es auch mit vielen Browsergames Genres wie Action Browsergames oder Aufbau Browsergames.

Hinsichtlich des einfachen Spielprinzips sind klassische Arcade- und PC Spiele wie Pac-Man oder Tetris ebenfalls den Casual Games zuzuordnen. Anders als diese sind

Kostenlose Casual Games sowie gratis Browsergames aller Genres  finden Sie in großer Auswahl hier auf HighendRadar.de!