Gaming Headset – so finden Sie das richtige!

Das Gaming Headset zählt neben der Gaming Mouse und dem Keyboard zu den beliebtesten High-End Gaming Zubehör Komponenten. Doch angesichts der großen Bandbreite erhältlicher Bauformen, Qualitäten und Preisklassen fällt die Auswahl schwer. Was sind die wesentlichen Unterschiede? Welche Kriterien sind beim Kauf zu berücksichtigen? Antworten finden Sie hier bei HighendRadar.de!

Ein Gaming Headset bietet sich für unterschiedliche Zwecke an. Wer z. B. beim Browsergames Spielen an seinem heimischen High-End Gamer PC durch Umgebungslärm gestört wird, kann ein Headset zum Schallschutz benutzen. Gamer, die gerne den Sound in realistischer Lautstärke hören, aber Rücksicht auf andere Menschen im Raum nehmen müssen, können das Headset dagegen benutzen, um niemanden zu stören. Aber woran erkenne ich, welches Headset am besten für mich geeignet ist?

Gaming Headset – das sind die wichtigesten Unterscheidungskriterien

Was bei Gaming Headsets meist als erstes ins Auge fällt, ist die Bauart. Es gibt Headsets mit ohrumschließenden (Around Ear), ohraufliegenden (On Ear) und in der Ohrmuschel platzierten (In Ear) Kopfhörern. Around Ear Kopfhörer haben den Vorteil, dass sie schalldämmend wirken und den Spieler von Umgebungslärm optimal abschotten. Auch Surroundklang wirkt bei einem Hörer dieser Bauart sehr realistisch. Nachteilig sind das zwangsläufig höhrere Gewicht im Vergleich zur In Ear-Bauweise und die häufig eingeschränkte Luftzirkulation. High-End Headsets wie das Sennheiser PC 161 besitzen deshalb eine Innenbelüftung.

Gaming Headsets mit On Ear-Kopfhörern sind tendenziell leichter als die ohrumschließenden Modelle und führen durch die erhöhte Luftzufuhr auch nicht so schnell zu Hitzegefühl und Schweißbildung. Der gravierendste Nachteil bei dieser Bauart ist die vergleichsweise geringe Schallisolierung. Viele Vorteile vereinen In Ear-Kopfhörer in sich. Leichtigkeit, Geräuschabschirmung und hohe Klangqualität zählen dazu. Defizite haben In Ear Hörer tendenziell im Bereich der Tiefen und des Surroundklangs.

Wer ein Gaming Headset kaufen möchte, steht auch vor der Frage, welche Übertragungstechnik vorzuziehen ist – verkabelt oder wireless. Der eine oder andere Gamer wird schon die Erfahrung gemacht haben, dass an einfacheren Headsets die Kabel schnell mal abreißen im Eifer des Gefechts, z. B. beim Spielen von Action PC Games. Die Bewegungsfreiheit ist einfach eingeschränkt durch die Kabel. Nun gibt es inzwischen hervorragende kabellose Headsets, mit denen dieses Problem gelöst ist. Dennoch spricht einiges für die verkabelten Modelle. Zunächst lohnt sich ein Vergleich des Preis-/Leisungsverhältnisses. Dieses verdeutlicht, dass die Bewegungsfreiheit immer noch ihren Preis hat. Für ein wireless Gaming Headset muss der Gamer erheblich tiefer in die Tasche greifen als für ein Modell gleicher Qualität mit Kabel. Außerdem ist zu bedenken, dass die Klangqualität bei einem verkabelten Headset meist deutlich besser ist als bei einem kabellosen. Eine generelle Empfehlung kann es hier nicht geben, da jeder für sich selbst entscheiden muss, wie wichtig ihm die Bewegungsfreiheit ist.

Gaming Headset – woran erkenne ich ein gutes Mikrofon?

Ein Gaming Headset besteht nicht nur aus einem Kopf- oder Ohrhörer, sondern es hat auch ein Mikrofon. Dieses ist entweder am Kopfbügel befestigt oder kann als separates Einzelteil mit einem Clip an der Kleidung befestigt werden. Auch die Kombination aus Kopfhörer und Standmikrofon ist eine Variante. Zunächst sei ein äußerliches Auswahlkriterium genannt., der Mikrofonarm. Durch Eistellen und Wegschieben des Mikrofons wird der Befestigungsarm stark beansprucht. Deshalb lohnt es sich, auf gutes Material und solide Verarbeitung zu achten, damit der Arm nicht vorzeitig abbricht. Er sollte flexibel sein und lang genug, um das Aufnahmegerät dicht an den Mund heranführen zu können. Dies ist ein häufiges Manko bei Gaming Headsets. Wenn der Abstand zum Mikrofon zu groß ist, sind geringe Lautstärke und schlechte Übertragungsqualität die Folge. Ein ansteckbares Mikrofon ist in diesem Punkt weniger anfällig. Also, im Zweifelsfall lieber an verzichtbarem Luxus wie Case Modding sparen und nicht beim Headset!Auch hinsichtlich der Klangqualität gibt es große Unterschiede. Als Vergleichskriterium dienen die Impedanz (in Ohm), die Empfindlichkeit oder Sensitivität (gemessen in dBV/Pa) sowie der Frequenzgang. Für Menschen hörbar ist ein Frequenzband von 20 Hz bis 20 kHz. Deshalb sollte das Mikrofon diesen Bereich abdecken. Wer großen Wert auf die Mikrofonqualität legt, ist mit einer Kombination aus einem hochwertigen Stereo-Kopfhörer, einem separaten Mikrofon und einer externen Soundkarte mit USB-Anschluss besser bedient. Gleiches gilt für Gamer, die ihr Headset auch mobil am Gaming Notebook nutzen möchten. Selbst für Konsolenfans, die ihre PS3-Spiele mit High-End Sound genießen wollen, ist eine externe Soundkarte empfehlenswertes Gaming Zubehör!

Gaming Headset kaufen?

Gaming Headsets gibt es günstig in Spezialshops für Gaming Hardware und Zubehör. Eine Auswahl von Fachshops für Gaming Zubehör finden Sie hier auf Ihrem High-End Gaming Portal.
Hochwertige und günstige Gaming Headsets vieler Hersteller finden Sie hier hier auf HigendRadar.de.
Gleich noch ein neues PC Spiel dazu zum Ausprobieren für das neue Gaming Headset?<
Hier können Sie die Top 10 PC Games hier kaufen!
HighehdRadar.de informiert Sie auch über andere Gaming Zubehör Komponenten und weitere interessante Gaming Themen!